Zwei Wassertürmler im "Werksteam" erfolgreich

von Markus Rindlisbacher (Kommentare: 0)

Team BSZ gewinnt den Seeburg Cup 2015

Die Firma BS Zeier (BSZ) ist nicht nur auf Baustellen tätig sondern seit November 2015 vereinzelt auch auf Eisflächen am schaufeln und wischen.

So haben sich Moni und Urs Zeier mit Marlene und Markus Rindlisbacher an den Start des Seeburg Cup 2015 gewagt, sicher nicht übetrainiert aber umso motivierter.

Trotz einer Niederlage gegen Blauweiss Meister am Samstag Abend, qualifizierte sich das Team aufgrund der vielen geschriebenen Ends in den weiteren Partien für das Finalspiel am Sonntag und der Gegner hiess: Blauweiss Meister.

Der CCW nahm natürlich Revanche, erwischte die Blauweissen auf dem falschen Fuss und konnte im ersten End gleich ein Viererhaus schreiben. Blauweiss reagierte aber prompt um kam bis zur Spielhälfte wieder auf 3:4 heran, am Schluss aber gewann der CCC BSZ mit 7:4 und somit auch das Turnier mit total 16 Mannschaften.

Auf dem sehr guten dritten Rang klassierte sich die CCW Vertretung mit Beat Jäggi, Thomas Röthlisberger, Stefan Meserli und Tobias Wüest.

Der CC Wasserturm United mit Thomas Dünki, Fritz Gautschi, Bruno Eicher und Thomas End kämpfte etwas glücklos und erreichte mit 2 Punkten den 14. Rang.

Dem CC Luzern mit dem Organisationskommittee für den Seeburgcup gebührt ein herzlicher Dank für ein Erden-gutes Turnier mit ganz vielen freudigen Details, auf und neben dem Eis.

Im nächsten Jahr wird dieses OK den Seeburg Cup zum letzten Mal in dieser Art und Weise durchführen. Der CC BSZ ist sicher wieder dabei und kann dies allen anderen wärmstens empfehlen.

 

 

Zurück

weitere News