Geschichte

Nachdem 1960 der Curling Club Wasserturm gegründet wurde, erfolgte der Spielbetrieb auf zwei offenen Rinks, mit eigenen Steinen und eigenen Besen. Erst später erfolgte die Überdachung der zwei Rinks.

In der Saison 1961/62 wurde zum ersten Mal der 'Wasserturm-Cup' durchgeführt. Ebenfalls wurden in diesen Jahren erstmals (Ehe-)Frauen in den Club aufgenommen.

1965 wurde das 'Lubeck-Turnier' aufgenommen, welches später unter dem Namen 'Reuss-Cup' wieder kurz auflebte. Teams des CC Wasserturm nahmen sehr zahlreich an vielen auswärtigen Turnieren teil.

Ab 1974 wurde in Luzern mit dem Aufbau des Junioren-Centers begonnen.
Im gleichen Jahr wurde die Curlinghalle gebaut und auf drei Rinks erweitert.
Ebenfalls wurde 1974 die Vereinigung Luzerner Curling Clubs(VLCC) gegründet, die sich aus allen Luzerner Clubs zusammensetzt.

1980 war der Höhepunkt im Elite-Curling des CCW: Das Team Etienne erreichte an der Europameisterschaft in Kopenhagen den 5. Rang.

Seit 1997 erlebt der CC Wasserturm dank vielen neuen und beigeisterten Curlern deutlichen Auftrieb, und darf heute zu den aktivsten Clubs in Luzern gezählt werden.

Kalender

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30